Montag, 14. Dezember 2015

Rezension zu For Good von Ava Reed

For Good: Über die Liebe und das Leben

Klapptext:

Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? 
Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? 

Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. 
Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. 
Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. 
Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war.

Meine Rezi:

Dieses Buch lässt einen nicht kalt! Taschentuch Alarm!!!

Mein Fazit:

Das Cover ist fantastisch und verleiht der Traurigkeit der Geschichte die richtige Verpackung!

Zur Geschichte, ich habe dauernd heulen müssen und immer wenn ich mich beruhigt hatte und weiter las, ging es von vorne los! Was überhaupt nicht schlecht ist, denn ich liebe es wenn mir Bücher so ans Herz gehen und ich noch danach emotional werde!
Ich will garnicht so viel über den Inhalt preis geben,denn man sollte es selber gelesen haben, um auch alles einzufangen!

Der Schreibstil war perfekt, die Sprünge zwischen Gegenwart und Vergangenheit gingen so flüssig in einander über, dass man immer in der Geschichte blieb und nicht nochmal zurück denken musste!

Wer wieder mal ein so richtiges emotionales Buch, mit einem super Schreibstil und viel Herzblut lesen will, ist bei For Good richtig!

Ps. Denkt an die Taschentücher vor beginnen des Buches!