Montag, 28. Dezember 2015

Rezension zu Winter's tale: Heiße Küsse im Schnee von Lynn Summers

Winter's tale: Heiße Küsse im Schnee 


Klapptext:

Victoria Evans Leben könnte gerade nicht katastrophaler sein. Nicht nur, dass sie kurz vor Beginn der eigentlich so besinnlichen Weihnachtstage ihren Job verliert ... Nein, sie erwischt ihren Freund auch noch in flagranti mit einer anderen. Von fröhlichen Weihnachten also keine Spur. Einzig und allein ihrer Grandma zuliebe verbringt sie - wie in jedem Jahr seit dem Tod ihrer Eltern - die Weihnachtstage in Cuddington, einem kleinen Kaff in der Nähe von Aylesbury, in dem ihre Gran seit knapp vierzig Jahren eine Pension führt. Eines Nachts taucht dort ein gutaussehender Fremder auf und bittet nach einer Autopanne um ein Zimmer. Als er immer wieder Vics Nähe sucht und ihr Komplimente macht, ist sie vollkommen verwirrt. Was zum Teufel will der Kerl von ihr? Doch Daniel Ross spielt nicht mit offenen Karten. Denn er ist keineswegs zufällig in Cuddington …

Inkl. vier Rezepte typisch englischer Weihnachtsleckereien

Bei diesem Kurzroman handelt es sich um eine Liebesgeschichte, die explizite erotische Szenen enthält.

Meine Rezi:

Weihnachten und die Liebe, Kurz aber echt toll!

Das Cover ist fantstisch, winterlich und passend zur Story! Es ist so hell, das es in meinem Regal auffällt!

Zur Geschichte ist zu sagen: etwas traurig zu dieser Jaherszeit, was sich im Verlaufe ändert und die Liebe und wirre Gefühle kommen auf!
Daniel und Vic ganz toll! Daniel war mir anfangs nicht so symptisch, aber im Laufe der Geschichte habe ich angefangen ihn zu mögen! Vic tat mir so leid und später freute ich mich sofort mit ihr!

Das Büchlein hat einen sehr angenehmen und sehr guten Schreibstil! Eine sehr schöne und angenehme Schriftgröße und selbst die Länge des Buches ist für diese Geschichte perfekt!

5 Sterne Leseempfehlung

Traurigkeit/Hass,Weihnachten, Liebe und Hot-Moments!
Perfekte Mischung