Montag, 4. Januar 2016

Rezension zu Krieger der Königin von Lara Steel

Krieger der Königin

Klapptext:

163 n. Chr. : Zeit der Partherkriege 
Mariyan, die Prinzessin der Parther, führt ein einsames Leben voller Angst vor dem nächsten römischen Angriff. 
Obwohl sie in ihrem Palast ständig bewacht wird, findet Mariyan eines nachts plötzlich einen Fremden in ihren Gemächern, der schwerverletzt um ihre Hilfe bittet. 
Bevor sie ihm jedoch helfen kann, wird er von den Wachen überwältigt, in den Kerker geworfen und zum Tode verurteilt. 
Da Mariyan den Fremden und seine geheimnisvollen, blauen Augen aber einfach nicht vergessen kann, schmiedet sie einen tollkühnen Plan, um sein Leben zu retten; ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie dabei gerät ... 


Meine Rezi:

Das Buch beginnt schon sofort mit Spannung, die sich durch das ganze Buch zieht und sofort hatte mich das Buch gefangen genommen!
Was ich sehr schön finde ist die Entwicklung der Geschichte und den Protagonisten! Die gesamte Story ist wie ich finde sehr durchdacht und ausgearbeitet! Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kann dem Buch fantastisch folgen!
Ich habe es sofort geliebt und würde es jederzeit empfehlen!
Ich freue mich auf den nächsten Teil!

Lara Steel kann auch Historisch! 5 Sterne