Freitag, 12. Februar 2016

Rezension zu Findable von Nadine Kapp und D.I. Andrews

Findable 

Klapptext:

Darum geht es:

Vor drei Jahren musste Elisas Freund David zu einem Auslandseinsatz nach Afghanistan, 
von dem er nicht mehr zurückkehrte. 
Völlig verzweifelt läuft sie nur noch auf Autopilot, nichts ist mehr, 
wie es einst war und mit der Trauer ist das so eine Sache … 

Wie soll man mit jemandem abschließen können, wenn man nie auf Wiedersehen sagen konnte? 
Und wie soll man sich auf ein neues Leben einlassen, wenn das Herz noch an dem alten festhängt?  

Als alles verloren scheint, taucht David plötzlich wieder auf. 
Doch der Mann, der aussieht wie ihr Freund, erkennt sie nicht wieder. 
Ist aufgeben das Beste, wenn man den Glauben an die Liebe verloren hat?  
Oder lohnt es sich zu kämpfen, da die wahre Liebe bekanntlich alles überwindet? 

Dieses Buch ist Teil einer Reihe. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und kann für sich gelesen werden. 

Teil 1: Loveable 
Teil 2: Findable 
Teil 3: Forgivable

Meine Rezi:

Cover finde ich genau so toll, wie beim Vorgänger, es reiht sich perfekt ein und so merkt man schnell das es eine Reihe ist! 

Der Schreibstil ist für mich perfekt! Leichtgängig, aber auch tiefgründig! 

Die Geschichte von Elisa und David hat mich berührt! Es war toll zu lesen wie Sie, um eine Liebe kämpft! Ich habe gelitten, gehofft und Tränen verdrückt! Der Nachfolger von Loveable, lässt mich bis  jetzt nicht los! 
Ich liebe das wechseln der Protagonisten, man bekommt einfach Einblicke in beide Gefühlschaose! 
Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, weil es einen fesselt! 

Zwei tolle Autorinnen, die zusammen ein wundervolles Meisterwerk geschaffen haben. 
Liebe, freundschaft, Traurigkeit und viele Emotionen verdienen eine klare Leseempfehlung und
5 Sterne