Samstag, 13. Februar 2016

Rezension zu Leonardos Zeichen von Jo Berger

Leonardos Zeichen


Klapptext:

»Du liegst hier neben mir und in meiner Brust ist ein Gefühl, als müsse ich sterben, so bezaubernd bist du.« (Leonardo)

Anna beginnt ein ganz neues Leben mit Leonardo in Italien. Der kehrt nach dem Tod seiner Eltern nach Kalabrien zurück, um dort sein altes Elternhaus zu beziehen.
Doch Annas Mutter ist mit der Entscheidung ihrer Tochter gar nicht einverstanden. Zu allem Überfluss sieht das Annas Exfreund Marc ebenso. Er lässt Anna einfach nicht in Ruhe. Dem nicht genug, bringt ein schlichtes Schild gehörig Tempo in Leonardos und Annas Leben und sorgt dafür, dass die Jungverliebten kaum Zeit füreinander finden.
Und ..., ist Anna tatsächlich bereit für eine neue Liebe?

Eine Geschichte über den Mut einer jungen Frau, über die Liebe und ihre Kraft.

Meine Rezi:

Italian Love, von Liebe und Kraft!

Vorne Weg, war mein erstes Buch von Jo Berger und es war ganz bestimmt nicht das letzte!

Zum Cover, es ist so schön leuchtend und doch so schlicht! Es passt einfach gut zur Story Anna und Leonardo.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Führt einen leichtgängig durch das Buch und macht das Buch sogar spannend, besser kann es ein Autor nicht machen!

Die Protagonisten wirken so real, man kann ihre Gefühle, ihr handeln und alles andere sofort nachvollziehen!
Sie lassen das Buch sofort lebendig wirken! Ich habe immer das Gefühl gehabt in den Situationen dabei zu sein! Auch der Spielort des Buches ist fantastisch gut gewählt, so kommt teilweise echtes Fernweh auf!
Die Geschichte des Buches ist fesselnd und einfach nur schön! Außer viel Liebe, besitzt das Buch auch noch Witz&Charme und somit entsteht eine gelungene Mischung, die begeistert!

Von mir bekommt dieses Buch, eine klare Leseempfehlung und Sterne

(Reziexemplar für eine Lesrunde)