Montag, 14. März 2016

Rezension zu Die Drachenprinzssin: Die Heimkehr von Ambros Chander

Die Drachenprinzessin: Die Heimkehr 


Klapptext:

Emma lebte bisher nur auf der Schattenseite des Lebens. Doch dann hatte sie alles, was man zum glücklich sein, braucht. Einen Mann, den sie liebte und der auch sie auf Händen trug, zwei wundervolle Kinder … Sie hatte es geschafft, die Schatten der Vergangenheit aus ihrem Leben zu verbannen. Doch ihr Schicksal brauchte nur einen einzigen Moment, um ihr alles zu nehmen. Von da an lebte sie nur noch mechanisch vor sich hin, denn das Leben bot ihr keine Alternative mehr. Diese Welt war ohne ihre Familie, ihr Glück einfach trist und leer. Sie war hier nur noch eine Fremde ... Doch noch ahnte sie nicht, wie Recht sie damit hatte, bis sie eines Tages eine Entscheidung traf, die ihre Welt von Grund auf ändern und ihr zeigen sollte, wer sie wirklich war …

Meine Rezi:

Fangen wir mit dem Cover an! Es ist wirklich verdammt Schade, das es so unscharf ist und leider führt sich das auf der Rückseite und dem Klapptext weiter fort! Aber man muss ja wissen, jeder Anfang ist schwer!

Der Schreibstil ist einfach fließend und man kommt super durch das Buch!

Ich weiß nicht Anfangs hatte ich etwas Schwierigkeiten ins Buch rein zu kommen,warum keine Ahnung, denn ich fand den Einstieg ins Buch eigentlich gut umgesetzt, zum Glück legte sich dann aber und somit hatte ein sehr schönes Leseerlebnis!
Die Geschichte dieses Fantasy Buches ist schön durchdacht und überzeugt mich!
Man kann den Protagonisten gut folgen und ihre Wege bzw. Entscheidungen nachvollziehen, was mir persönlich sehr wichtig ist!
Umso mehr man ließt, um so spannender, aufregender und genialer wird das Buch!

Letztendlich habe wir hier ein sehr gutes Fantasybuch mit Charakter!
Ich empfehle es allen gerne weiter und hoffe das Sie sich nicht am Cover stören lassen, denn das Buch dahinter überzeugt!
4 Sterne

(Erhalten als Rezensionsexemplar)