Samstag, 26. März 2016

Rezension zu Wenn Du mich findest (Finding You 1) von Freya Miles

Wenn Du mich findest 

Klapptext:

John Chandler hat alles, was eine Frau sich nur wünschen kann. 
Er ist Juniorchef eines Imperiums und nebenbei verdammt gutaussehend. 
Und doch hat er ein tiefes Geheimnis, das ihn unnahbar zu machen scheint. 
Theresa Harding ist nach einem verhängnisvollen Schicksalsschlag in die Anonymität New Yorks geflohen, getrieben von der Hoffnung, dort niemals gefunden zu werden. 
Als Mädchen vom Land fühlt sie sich verloren inmitten all der perfekten Menschen, 
mit denen sie nichts gemeinsam hat. 
Als sich die Wege von John und Theresa bei New Yorks Vorzeigeunternehmen PT Chandler Modern Communications kreuzen, 
kann niemand ahnen, welche Gefahr ihre Liebe bergen wird und wie tief die Geheimnisse der beiden wirklich liegen. 
Wird ihre Liebe einen Kampf auf Leben und Tod überstehen? 


Meine Rezi:

Das Cover ist schön geworden und eigentlich verrät es kaum was von der Geschichte!

Der Schreibstil ist so perfekt, als Beispiel, der Wechsel der Protas merkt man leicht, auch wenn keine Überschriften es anmerken und dies macht es zu einem durchgängigen Leseerlebnis! 

Die Geschichte selber trumpft mit einer Mischung aus Love und Thrill auf, die so gut passt und toll zu lesen ist! 
Die beiden Protagonisten sind toll geformt! Theressa das Landei finde ich niedlich und trotzdem sehr stark! John der erst kalt wirkt und dann doch so herzlichst hinter der Fassade ist! Die zwei geben eine Mischung die einen zu schwärmen bringen. 
Ohne zu spoilern, die Geschichte hat es in sich, auch wenn Sie erst mit voran schreitenden Seiten fahrt auf nimmt! 

Einzigstes Manko!! Wie kann man es so enden lassen, will weiter lesen! 

5 Sterne und eine absolute und ehrliche Kauf- und Leseempfehlung 
(erhalten als Rezensionsexemplar)