Montag, 11. April 2016

Blogtour "Angepasst" vom 11.04 - 18.04.16

Ich heiße euch zum Start der Tour Herzlichst Willkommen, bei gibt es heute die Buchvorstellung und Morgen dann Infos über die Wüstennomaden! Also schaut an beiden Tagen rein!

Vorstellung + Leseprobe "Angepasst" von Hubert Wiest


Amazon:

Print 13,99€

EBook 0,99€

Hörbuch Gratis im Probemonat Audible

Jugendbuch 







Klapptext:

Natürlich kämpft Alelia, um ihren kleinen Bruder in der Wüste zu retten. Jeder hätte es getan. Doch dann trifft sie eine Entscheidung, die ihr Leben für immer verändert. 

Warum sollte der fünzehnjährige Bakoo ein schlechtes Gewissen haben, Aelia und die anderen zu hintergehen? Seit dem Überfall vor vielen Jahren hasst er die Wüstennomaden. Und natürlich ist er bereit, für eine Karriere als Avoca-Jockey alles zu tun – auch zu lügen. Der mächtige Jurlan hat es schließlich angeordnet. 

Doch das Leben von Alelia und Bakoo ist untrennbar miteinander verwoben. Findet Bakoo die ersehnte Anerkennung als Avoca-Jockey in der Arena von Gazmata? Gelingt es Alelia ihren kleinen Bruder zu retten? 

„Angepasst“ spielt in den unwirtlichen Wüsten Cambriums und der Metropole Gazmata, einer Welt, die von Jurlans Minengesellschaft Bromstar Mining beherrscht wird. Eine Geschichte über Identität, Macht und Freundschaft. 
Nach den vielbeachteten Schattensurfern (über 80 Amazon-Rezensionen mit einem Durchschnitt von 4,6 Sternen) ist „Angepasst“ der zweite AllAge-Roman von Hubert Wiest. 

Empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren. 



Leseprobe 

1 Hoher Besuch 

Natürlich wusste ich, dass sie eines Tages kommen würden ihn zu holen. Aber warum musste es ausgerechnet heute sein? Jurlan hätte noch ein Jahr warten können oder zwei. Die ersten Sonnenstrahlen glühten orangerot über den Bergrücken. Minus sieben Grad zeigte mein Computer an, aber es würde nicht lange dauern, bis die Sonne die Wüste in einen Backofen verwandelt hätte. Jurlans Gleiter feuerte einen zischenden Bremsstrahl ab und setzte direkt vor der Tellois-Station auf. Ich wusste, dass es Jurlan persönlich war. Den schwarzen Gleiter mit dem goldenen Avoca-Emblem flog nur er selbst. Papa sagte immer, es ist eine riesige Ehre, wenn Jurlan uns besucht. Viele Leute arbeiteten für Jurlan. Er war der reichste Mann auf dem Planeten, und der Interstellare Verwaltungsrat hatte ihn zum Honorargouverneur berufen. Irgendwie mochte Jurlan Papa. Die Leute von der Ersten Flotte müssen zusammenhalten, hatte Jurlan einmal zu Papa gesagt und ihn ganz fest umarmt, so wie man es mit Freunden macht. Ich wusste natürlich nicht, ob Jurlan wirklich Freunde hatte, aber sein Feind sollte man besser nicht sein. Papa und Jurlan waren vor dreißig Jahren im allerersten Raumschiff nach Cambrium gekommen, um ihr Glück zu machen. Das schweißt zusammen. Wie fast jeden Morgen war ich schon vor Sonnenaufgang draußen. Dann konnte ich noch die letzten Sterne sehen. Ich liebte den türkisfarbenen Spiralnebel der Hembrium-Galaxie. Immer wenn ich ihn entdeckte, war mein Glückstag. Heute hatte ich ihn nicht gesehen. Ich stellte mich auf die Zehenspitzen und kraulte Muunabat hinter dem Ohr. Ein wenig Spucke tropfte zwischen seinen dolchlangen Zähnen aus dem Maul. Ja, Muunabat sabberte. Ein bisschen zumindest. Aber ansonsten war Muunabat das perfekte Avoca – mein Avoca. „Du bleibst bei mir. Immer!“ Ich tätschelte ihm die Flanke. Dann hielt ich mich an seiner krallenbewehrten Pranke fest und schwang mich auf seinen Rücken. Muunabat schnaubte. „Komm, wir drehen eine Runde.“ Ich tat so, als wäre es ein ganz gewöhnlicher Morgen, so wie jeder andere hier draußen in der Wüste. Alle dreihundertdreiundachtzig Tage liefen gleich ab. Nur wenn ein Regenjahr kam, veränderte sich alles. Aber das gab es selten genug. Obwohl ich schon fünfzehn war, hatte ich erst zwei erlebt. Muunabat trabte auf seinen Hinterbeinen los. Natürlich konnten Avocas auch auf allen vieren laufen, aber das taten sie ungern. Dann ragte ihr Po so komisch in die Luft. Ihre Vorderbeine waren viel kürzer. Ich hielt mich an Muunabats zotteligem Fell fest. Für jemanden, der sich nicht mit Avocas auskannte, mochte es ein wenig brutal aussehen. Aber das Fell der Avocas war verdammt unempfindlich. Nicht umsonst lebten sie in der Wüste, wo tagsüber fünfzig Grad glühten und die Temperatur nachts auf minus dreißig fiel oder es noch kälter wurde. Ganz abgesehen von den elektromagnetischen Sandstürmen. Dann ging nichts mehr. Alle Flüge wurden eingestellt und ohne Schutzanzug fetzte einem der Sturm Haut und Fleisch von den Knochen. Nur den Avocas machte es nichts aus.....

Wie es weiter geht? Lest selber! 


Weiterer Tourplan : 















Morgen bei Eine Leidenschaft für Bücher (Mir) 


Gewinnspiel 

Gewinne:
1. Preis - 3 x 1 Print von Angepasst
2. Preis - 5 x 1 E-Book im Wunschformat von Angepasst
3. Preis - 3 x 1 Tasse im Angepasst - Design

Jeden Tag könnt ihr eine Tagesfrage beantworten und somit ein Los sammeln! 

Meine Frage:

Sind Jugendbücher was für euch? Denn dieses Buch ist definitiv eins! 

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 17.4.2016 um 23:59 Uhr.