Mittwoch, 27. April 2016

Rezension zu "Ein bisschen mehr als Liebe" von Sarah Saxx

Ein bisschen mehr als Liebe

Klapptext:

Für die lebensfrohe Louise Foley beginnt ein aufregendes neues Kapitel: Die erste Arbeitsstelle nach ihrem Wirtschaftsstudium verschlägt sie in das verschlafene Städtchen Greenwater Hill, dem sie zu mehr Wirtschaftswachstum und Einwohner verhelfen soll. Als sie dort dem charismatischen Noah Baker begegnet, der ihr als Möbelpacker aushilft, ist es für beide Liebe auf den ersten Blick – mit Funkenflug, Schmetterlingen im Bauch und allem, was dazu gehört.
Doch dann erhält Noah das Jobangebot seiner Träume. Würde er es annehmen, wären Louise und Noah Hunderte von Meilen voneinander getrennt – was zu einer Zerreißprobe für die junge Beziehung werden könnte. Aber wofür entscheidet man sich in so einer Situation? Für die Karriere oder doch für die Liebe seines Lebens?



Meine Rezi:

Das Cover schlicht und einfach und doch auf den Punkt gebracht. Schrift gut lesbar und Farbspiel sehr ansprechend! 

Der Schreibstil ist flüssig und leichtgängig, so kommt an angenehmes Lesevergnügen auf.

Das Buch ist wie ich finde sehr gelungen, eine Liebesgeschichte mit wichtigen Entscheidungen. Die Protagonisten Louise und Noah sind einfach toll, ihre Geschichte zu verfolgen war himmlisch, noch mehr freute ich mich, aber auch alte Bekannte wieder zu treffen. Der Ort in der die Geschichte spielt hat mich faziniert! 
Ich muss sagen, es war nicht nur einfach ein Liebesroman, sondern auch Spannung geladenes Buch, man konnte nicht aufhören, weil man wissen wollte, wie sich Noah entscheidet und so war es für mich nicht ungewöhnlich, dass ich das Buch an zwei Tagen gelesen habe! 

Ich kann diesen tollen Roman von Sarah Saxx sehr empfehlen! 
Diese Mischung aus viel Liebe, Alltag und Entscheidungen machen das Buch einfach nur gelungen! 

(Erhalten als Rezensions Exemplar)