Freitag, 6. Mai 2016

Blogtour zu "Zweite Chance für die Liebe von Emma S.Rose" vom 2.05-8.05.16

Ich euch heute bei mir begrüßen! Tag 5 ist schon erreicht und ich habe heute ein spannendes Thema für euch! Vorne weg nochmal der Tourplan: 

















Kann man  vergeben und vergessen? 

Eine gute Frage, wie ich finde! Aber geht das? Der Psychologe und Buchautor («Freiraum für die Liebe») Dr. Wolfgang Krüger aus Berlin meint:

Und warum sollte ich das überhaupt? Warum sollte ich jemandem vergeben, der mir ein Messer ins Herz gerammt hat? Der mir seelische Höllenqualen zugefügt und mich im höchsten Masse verraten hat? Es tut schliesslich immer noch weh. Der Groll, der Ärger, die Einsamkeit und die Trauer: All das sind Qualen, die mir von meiner einstigen Seelenverwandten zugefügt würden. Wenn ich daran denke, brennt es, wie kräftige Peitschenhiebe, die mich wieder und wieder treffen. Mit voller Wucht. Und das scheinbar auch noch weiterhin tun werden. Und zwar noch solange, bis ich etwas Wichtiges verstanden habe.

Leichter gesagt als getan oder? 
Daher geredet ist es leicht, aber jeder ist anders und das es nicht leicht ist, weiß wohl jeder!  Zeit ist das Stichwort! 
Jeder schleppt die Last mit sich und muss für sich entscheiden oder seinen weg finden, aber ist man oft an dem Punkt zu verzeihen/vergeben, dann über kommt einen wieder der Groll! 
Dr. Krüger hat auch ihr beruhigende Worte:

Verzeihen ist keine Entscheidung, es ist ein Prozess. Lassen Sie sich Zeit. Es ist normal, dass man nicht gleich verzeihen kann. Auch Schwankungen zwischen dem Wunsch zu verzeihen und Kränkung sind nicht ungewöhnlich.»

Und das ist der Punkt mit der Zeit werden Groll und Frust, aber auch der Schmerz weniger und man kann anfangen zu vergeben, aber kann man auch vergessen? Zusätzlich kommt dann auch dazu, das Warum und da können nur Gespräche mit dem Menschen helfen! 

Hier sagt der Experte:
«Weil nur ein Gespräch mit dem «Schuldigen» Klarheit bringen kann. Offene Gespräche, in denen die Kränkung vom Verletzten ausgesprochen und vom Sündiger anerkannt werden, sind unerlässlich, um verzeihen zu können.»

Das Gespräch kann Klärung bringen, aber beide müssen dafür bereit sein und auch das kann eine Hürde sein oder sogar das Hinderniss! Wenn einer nicht will, dann findet der andere keinen Seelenfrieden! 

Letzendlich ist es die Stärke der Lieb die uns verzeihen lässt, aber vergessen wohl eher nicht, auch wenn das erlebte zurück und etwas mehr in Tiefen der Gedanken verbannt wird, ist es nicht vergessen! Und auch Experten sagen, vergessen tut man so was nicht, aber verdrängen! Ausbrechen oder zurück kommen solche Erlebnisse in selben Situationen, ob mit der selben Person oder einer anderen! 

Fazit: Jeder kann verzeihen/vergeben, wenn er will, aber nicht vergessen!!

Gewinnspiel
















Tagesfrage:

Musstet ihr schon vergeben oder verzeihen? 


Wenn ihr täglich auf den diversen Blogs teilnehmt (pro Blog 1 x) erhöht Ihr Eure Gewinnchance „wink“-Emoticon

Gewinnspielregeln:
✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet am 08.05.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.
✩Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.