Mittwoch, 6. Juli 2016

Rezension zu "Ein Geist zum Verlieben" von Violet Truelove

Ein Geist zum Verlieben



Klapptext:

Die Cousinen Daisy und Bella entstammen einer Familie mit übersinnlichen Fähigkeiten. Doch mit der Gabe geht ein schrecklicher Fluch einher, weshalb ihnen kein Liebesglück vergönnt ist. Gemeinsam versuchen die Cousinen den Fluch zu brechen und dadurch das Leben von Daisys Mann Jared zu retten. Ein Unterfangen, das die beiden Frauen vor ungeahnte Herausforderungen stellt. Als wäre das nicht bereits Problem genug, hat sich auch noch ein eigensinniger und scheinbar übermächtiger Geist an Bella geheftet. 
Wird es dem Medium gelingen, diesem Herr zu werden? 
Und kann der Fluch überhaupt gebrochen werden? 



Mein Rezi:

Begeistert! 
Nein, ganz ehrlich wieder hat mich die Autorin umgehauen. Das buch konnte mich vom Prolog an begeistern und in seinen Bann ziehen! Es macht nicht nur einfache Lesefreude, sondern regt einen auch an über das geschehene und das Übersinnliche nachzudenken! 

Der Schreibstil ist wie auch bei den Vorgängern der Reihe, flüssig und sehr angenehm zu lesen! 

Die Geschichte ist vielleicht etwas außergewöhnlicher wie die zuvor, aber dadurch macht es alles nur noch intressanter und man verliebt sich schnell in das Buch! Alte Bekannte wieder zu treffen, aber auch Bella und auch Connor als neue Protas zuerleben, war fantastisch! ich glaube ich könnte noch Stunden schwärmen! 

Bitte lest das Buch oder die ganze Reihe, ihr werdet es oder Sie lieben!

Definitiv nur zu empfehlen und eine klare Leseempfehlung!