Montag, 1. August 2016

Rezension zu " Die Putzstelle " von Pea Jung

Klapptext:

Die Putzstelle – Es geht nicht um den Dreck
Die Kellnerin Josefine kehrt unter einem Tisch ein paar Scherben zusammen. Eine ganz gewöhnliche Tätigkeit für eine Kellnerin? Weit gefehlt. Schließlich starrt ihr dabei spontan ein mysteriöser Unbekannter auf den Hintern und bezahlt sie auch noch dafür. Schon am nächsten Tag flattert ein unerwartetes Jobangebot ins Haus.

Meine Rezi :

Schreibstil ist angenehm und leichtgängig, hat aber auch die gewisse Art Humor!
Pea Jung hat hier eine richtig gute Story geschaffen, die einen mitreißt. Man folgt der Geschichte gespannt um zu wissen wie es mit der Story weiter geht.
Das Cover hat mir noch besser gefallen, es ist schlicht und trotzdem besticht es durch helle und Farbe! Es unterstreicht die Geschichte perfekt und bringt es auf den Punkt.

Zum Schluss ist zu sagen,  perfekte Geschichte, perfekte Verpackung und perfekt geschrieben.
Also nur zuempfehlen.