Freitag, 9. September 2016

Rezension zu "Das It-Girl und der Waldschrat" von Jacqueline Greven

Das It-Girl und der Waldschrat 

Klapptext:

Milena ist jung, reich, sexy und als Mitglied der Jetset-Partyszene regelmäßig auf den Titelseiten der Promi-Illustrierten zu finden. Sie will für ein paar Tage untertauchen, um Abstand von der oberflächlichen Partyszene zu gewinnen und ihr Leben zu überdenken. Doch ihr Ausflug endet mit einer bösen Überraschung: Bei einer Rast an einem einsamen See wird ihr Auto mitsamt Gepäck gestohlen und Milena bleibt nass und im Bikini zurück!
Retter in der Not ist der verwitwete Maler Owen, der Milena kurzerhand zu seiner einsamen Ranch mitnimmt, wo er mit seiner kleinen Tochter Emma lebt.
Milena verliebt sich Hals über Kopf in ihren grummeligen Retter, der von ihrer wahren Identität nichts ahnt, sowie in dessen süße Tochter.
Eigentlich will Owen keine Frau - vor allen Dingen kein Partyluder! - in seinem Leben, und so unterdrückt er seine aufkommenden Gefühle für die neue Mitbewohnerin. Aber Emma ist so glücklich und fröhlich in Milenas Gegenwart, wie Owen sie nur selten erlebt hat. So fällt es ihm immer leichter, Milena in sein Herz zu lassen, und das It-Girl und ihr Waldschrat verbringen leidenschaftliche Nächte miteinander.
Doch jedes Paradies birgt auch eine Schlange – in Milenas Paradies ist es die eifersüchtige Alison, die gerne die neue Frau an Owens Seite wäre. Und ausgerechnet Alison ist diejenige, die hinter Milenas Geheimnis kommt und um Owens Abneigung gegen It-Girls weiß …


Meine Rezi:

Das Cover hat mich echt umgehauen, es ist echt toll. Farblich und auch die Schrift es passt wirklich alles! 

Der Schreibstil ist einfach und flüssig! Das passt alles! 

Zur Geschichte von Milena und Owen, Sie ist toll geschrieben, auch die beiden Charaktere machen eine verdammt gute Figur! Beide haben das gewisse Extra, was Figuren in einem Buch brauchen. So unterschiedlich Sie auch sind, sind Sie sich auch irgendwie gleich und das wurde in der Geschichte geschafft zu transportieren!
Der einzigsten Haken den es für mich gibt ist, dass die Story manchmal recht schnell voran springt und man das Gefühl hat, da hätte noch was sein können! 


Trotzdem ist eine tolle Story mit Liebe, Gefühlen und Hindernissen, die auch begeistern kann! Es ist wirklich lesenswert!