Mittwoch, 26. Oktober 2016

Rezension zu "Dead Riders 1" von Bärbel Muschiol

Rocker Dämon - Dead Riders 1 




Klapptext:

Amys Vater hat sich hoffnungslos verschuldet, und das ausgerechnet bei den Dead Riders, dem gefürchtetsten Rockerclub des Landes. Ace, der Präsident des Clubs, ist schon lange von Amy fasziniert, und um ihren Vater zu retten, nimmt sie seinen Deal an: Sie begibt sich in die Gewalt des dominanten Rockers… Ace ist der Dämon unter den Rockern. Auf der einen Seite hat Amy Angst vor ihm, doch sie fühlt sich von Ace auch wahnsinnig angezogen und genießt es, ihm beim Sex vollkommen ausgeliefert zu sein. Doch sie hat keine Ahnung, wie gefährlich die Welt des Clubs wirklich ist…







Mein Fazit:

Endlich wieder Rocker !!! 

Schreibstil ist wie immer sehr flüssig und angnehm. Es passt wie immer! 

Das Cover bringt es wie immer auf den Punkt und ist schön gestaltet! 

Die Geschichte oder eher der Anfang, sind genau das was man brauch! Dominanter Rocker, hot, Gefahr, geil und ein Mädchen in der Klemme! Auch diesmal überzeugt mich die Autorin! Die Charaktere sind toll geworden, haben jeder einen eigenen Willen und Züge! 
Was will man mehr von einem Buch! Und ja es ist wie immer bei Bärbel Muschiol pro Buch sehr kurz, aber die Reihe ergibt dann ein tolles Werk! 

Von daher 5 Sterne und eine Leseempfehlung von mir.