Dienstag, 18. Oktober 2016

Rezension zu "Eisblumenzauber" von Isabella Muhr

Klapptext

Ella und Ralf kennen und lieben sich seit ihrer Teenagerzeit. Der Höhepunkt dieser Bilderbuchbeziehung heißt Sophia und ist fast ein Jahr alt, als Ellas und Ralfs Ehe in eine gefährliche Krise gerät. Denn Ralf hat Ella betrogen. Was Ella zunächst erfolgreich verdrängen konnte, bricht nach einem aufwühlenden Gespräch mit ihren Freundinnen unerwartet heftig wieder hervor und die junge Mutter muss sich eingestehen: Sie hat durch Ralfs Seitensprung nicht nur das Vertrauen in ihn, sondern auch in sich selbst verloren. Gott sei Dank hat Ella ihre beste Freundin Linda in dieser schweren Zeit an ihrer Seite. Doch aller Unterstützung zum Trotz kann nur Ella selbst entscheiden, ob sie am Ende mutig genug ist, um ihre Ehe zu kämpfen ... Eisblumenzauber ist der dritte Band der Blumenzauber-Reihe und erzählt Ellas Geschichte.

Mein Fazit

Das Cover reiht sich natlos in die Reihe und den Vorgängern ein,schön hell und alles gut lesbar!

Der Schreibstil ist auch wie bei Band 1 und 2 sehr flüssig und sehr angenehm zu lesen. Die Wortwahl ist perfekt und rundet alles ab.

Zur Geschichte des letzten Bandes. Sie ist genau wie die davor, emotional, aufwühlend und zum nachdenken anregend. Man fiebert mit Hauptprotagonistin Ella mit, leidet und erfreut sich. Das Gesamtbild des Buches macht einen sehr gelungenen Eindruck. Hier wurde auch wieder viel Liebe hinein gesteckt!

Ein kleines Meisterwerk ist entstanden und macht die Reihe komplett! Gelungen und Gefühlvoll sind hier die treffenden Worte.

5 Sterne und absolute Lese Highlight
(ERHALTEN ALS REZENSIONSEXEMPLAR )