Freitag, 11. November 2016

Rezension zu "Ein Nikolaus zum Vernaschen" von Bärbel Muschiol

Ein Nikolaus zum Vernaschen





Klapptext:

Zwischen der jungen Anwältin Marlen und ihrem Chef Paul knistert es schon seit Wochen gewaltig. Dieser Alpha-Mann ist einfach nur heiß, und morgen Abend findet die alljährliche Weihnachtsfeier in der Kanzlei statt – wann bietet sich eine bessere Gelegenheit für heißen, unkomplizierten Sex mit dem Chef als nach der Weihnachtsfeier? Wie das Schicksal so spielt, soll auch ausgerechnet Marlen ihren Chef beim Wichteln beschenken. Blöd nur, wenn man die Päckchen vertauscht. Statt Pauls Geschenk hat sie die prickelnde Weihnachtsüberraschung aus dem Sexshop für ihre beste Freundin dabei …






Meine Rezi:

Oh man diese Story hat mich umgehauen, Sie ist nicht nur Sexy und Heiß, sondern besitzt Witz und Charme. 
Aus einem Versehen wird... Nein zu viel sage ich euch nicht! 

Der Schreibstil ist wie immer und zu erwartend gut und flüssig, besticht aber auch mit guter Wortwahl! 
Die Charaktere sind sehr gelungen und Marlen mochte ich sofort, Sie zog mich mit sich und es machte riesen Spaß ihrer Story zu folgen! Aber auch Paul ist perfekt passend zum Geschehen. Also super gemacht von der Autorin! 

Ihr wollt euch die Weihnachtszeit nicht nur versüßen, sondern euch anheizen, dann holt euch den Nikolaus! 

Klare Leseempfehlung und 5 Sterne