Freitag, 2. März 2018

Rezension zu "Teenie Voodoo Queen" von Nina Mackay



Darum geht es:

»Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.«  Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben ... Der neue Roman der Erfolgsautorin von  »Plötzlich Banshee«!  

Meine Meinung:

Wow, man merkt sofort beim lesen wie viel Herzblut die Autorin in dieses Buch gesteckt hat. Die Geschichte wirkt nicht nur so wirklich, sondern ist so perfekt durchdacht. Es macht vom ersten bis zum letzten Wort so viel Freude es zu lesen. Neben Humor, den ernsten Seite, ist es auch die Liebe die das Buch ausmachen und mit Leben füllen. 
Es war leicht sich in die Geschichte und ihre Figuren hineinzuversetzen und dadurch erlebt man die Geschichte als wäre man live dabei. 
Um auf die Protagonisten zu kommen, die sind so fantastisch, man merkt wie viele Gedanken sich gemacht wurden, damit Sie lebendig wirken und das sind Sie in meinem Kopf sofort. Ich liebte es ihnen zu folgen und das was Sie erleben, auch zuerleben. Charmant, schusselig, daneben und und man kann so viel über Sie sagen.
Das ganze Buch ist in sich schlüssig, flüssig geschrieben und reißt einfach mit. 
Definitiv eine riesen Leseempfehlung für Teenie Voodoo Queen 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://eineleidenschaftfuerbuecher.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.